DER LEITGEDANKE

Neue Dimensionen der künstlerisch digitalen Gestaltung. Das Institut ist an die Hochschule für Kommunikation und Gestaltung HfK+G* angeschlossen. Die private und staatlich anerkannte Hochschule für angewandte Wissenschaften hat Standorte in Ulm und Stuttgart. Der Förderer des Instituts möchte Studierenden die neuen Dimensionen der künstlerisch digitalen Gestaltung in all ihren Formen, Ausprägungen und Möglichkeiten näherbringen. Dafür stellt er Räumlichkeiten, technisches Equipment und Fördermittel zur Verfügung.

Das Experimentieren mit neuen Techniken, der Austausch mit Studierenden und Künstler/innen, auch international, soll unterstützt und gefördert werden.

Das Institut möchte Interessierte und Künstler zusammenbringen und begeistern – nicht nur in Museen, sondern auch in digitalen Räumen. Der digitalen Kunst wird eine Plattform gegeben, die sie als anerkannten Zweig der Künste weiter etabliert. Die Erforschung neuer Ideen und Techniken soll dabei im Mittelpunkt stehen.

Diesen Leitgedanken möchte das „Institute of digital art“ verfolgen und fördern.

Ausstellung Digitale Skulptur

Am Freitag, dem 26.01.18 um 19:00 Uhr wird die Ausstellung “Digitale Skulptur – Follow the Unknown” im Museum Ulm eröffnet. In diesem Rahmen werden die Preisträger des vom Institute of digital art initiierten Wettbewerbes “Die digitale Skulptur” geehrt. Die Ausstellung ist eine Kooperation des Museums Ulm und des Institute of digital art.

Galerie Gewinnerarbeiten